Forschung

Eine zentrale Aufgabe des ICM ist die anwendungsorientierte Forschung im Bereich des Compliance-Managements, wobei die Bedürfnisse und Anforderungen des Mittelstands im Fokus stehen. Dem fachübergreifenden Charakter des Themas Compliance wird durch die interdisziplinäre Besetzung und Ausrichtung des ICM mit rechtswissenschaftlicher und betriebswirtschaftlicher Expertise Rechnung getragen. Damit hebt sich das ICM in einem zentralen Punkt von anderen Instituten aus diesem Bereich ab.

Unser Forschungsansatz vereint neben der Interdisziplinarität eine praxisnahe Grundausrichtung mit einer starken theoretischen Basis. Die empirische Forschung soll untersuchen, wie der Mittelstand Compliance umsetzt, welche Bedürfnisse bestehen und welcher Nutzen bzw. welche Belastungen durch Regulierungen und dem Umgang mit Regularien entstehen.

Ausgehend von der empirischen Forschung und den Erfahrungen der Praxis werden auf der rechtswissenschaftlich und betriebswirtschaftlich geprägten theoretischen Basis eigene Ansätze für best practice-Lösungen geschaffen.

Projekte

Die Mitglieder des ICM engagieren sich in einer Reihe unterschiedlicher Forschungsprojekte, welche sich schwerpunktmäßig mit dem Thema Compliance befassen.

Mehr erfahren

Hamburger-Compliance-Zertifikat

Das Hamburger-Compliance-Zertifikat ist eine Initiative mehrerer Hamburger Institutionen, um kleinen und mittleren Unternehmen die Implementierung von Compliance-Management-Systemen zu erleichtern.

Mehr erfahren

Veranstaltungen

Das ICM ist - teilweise in Gemeinschaft mit anderen Hamburger Einrichtungen - als Veranstalter an der Ausrichtung verschiedener Events beteiligt.

Mehr erfahren

NORDAKADEMIE

Das ICM ist der NORDAKADEMIE als Institut angegliedert. Aus diesem Grund dürfen interessierte Personen und Unternehmen auch auf die aktuellen Meldungen der NORDAKADEMIE hinweisen.

Mehr erfahren

Institut für Compliance im Mittelstand (ICM)